Nabeg-Sonnenfünfeck

Spektralklasse: B5 x 5, Durchmesser: ca. 11,14 Mio. km, Oberflächentemperatur: bis 15.000 Kelvin

Sonnentransmitter
1 Planet
Entfernung zu Sol: 70.432 Lichtjahre
Entfernung zum Kharag-Sonnendodekaeder: 55.957 Lichtjahre
Entfernung zu Halo: 73.767 Lichtjahre
Entfernung zu Jyzy: 1.921 Lichtjahre
Entfernung zu Verth: 33.713 Lichtjahre
Entfernung zum 17-Planeten-Weltenwall (Khamashnam): 2.437 Lichtjahre

Der Sonnentransmitter, der um 50.000 v.Chr. zum 96. Tamanium der Lemurer gehörte, liegt verborgen in einer 10 Lichtjahre durchmessenden Dunkelwolke. Sie ist für Raumschiffe schwer zu durchfliegen, sodass es für eine Passage von außen zum Sonnenfünfeck des Halbraumtunnels eines Situationstransmitters bedarf. Das Fünfeck besitzt einen Umkreis von rund 12 Mrd. km sowie eine Kantenlänge von 7,05 Mrd. km – die aktivierte Transmitterzone selbst durchmisst 2,5 Mio. km. Zusätzlich hat der Strahldruck der fünf Sonnen in der Dunkelwolke einen diskusförmigen und staubfreien "Hohlraum" von rund 40 Mrd. km Breite sowie etwa 20 Mrd. km Höhe erschaffen.
Jahrtausende nach dem Untergang der Ersten Menschheit geriet die Sternenformation in Vergessenheit, bevor Atlan als Sonderbeauftragter des Galaktikums im 14. Jahrhundert NGZ und im Zuge seiner Suche nach unentdeckten Sonnentransmittern auf ihre Existenz aufmerksam wurde. 1372 NGZ (4959) konnte das Nabeg-Sonnenfünfeck über seinen Justierungsplaneten erfolgreich reaktiviert und am 18. Januar 1463 NGZ (5050) an das galaktische Transmitternetz angeschlossen werden. Am 1. Februar 1470 NGZ (5057) traf sich Arun Joschannan an Bord der TYLL LEYDEN am Sonnenfünfeck mit der Flotte von Blues-Admiral Ipthey-Hüriit, der den Ersten Terraner zur Konferenz des Neuen Galaktikums zum Planetenwall geleitete.
[PR 2515, 2664]

Hauptwelt: Ashnam

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

1. Ashnam
Mittlerer Abstand zur Sonne:
1,78 Mrd. km
um eine Ecksonne
Äquator- durchmesser:
4.977 km
  Achsen- neigung:
ca 90°
  Schwer- kraft:
0,4 g

Atmosphäre: keine
Oberfläche: Ödwelt
techn. Anlagen: lemurisches Pyramidenfünfeck (Schalt- und Justierungsanlage für den Sonnentransmitter), Psi-Bastion der Lemurer; seit dem 14. Jahrhundert NGZ in ca. 400.000 km Abstand zum Planeten ein Situationstransmitter für die Halbraumquerung der umgebenden Dunkelwolke; 1464 - 1501 NGZ (5051 - 5088) Polyport-Hof ITHAFOR-5 (intergalaktisches Transportsystem) im Orbit
Geschichte: Mitte des 14. Jahrhunderts NGZ erreichte Atlan mit der ATLANTIS erstmals die lemurische Schaltstation, mit der 1372 NGZ (4959) der Sonnentransmitter erfolgreich reaktiviert wurde. Anfang 1464 NGZ (5051) wurde der Polyport-Hof ITHAFOR-5 im Orbit von Ashnam stationiert. Als es 1500 NGZ (5087) zu rätselhaften Verzögerungen während der Transfer-Vorgänge kam, vermutete man die Nähe des Transmitters als Ursache. Deshalb wurde ITHAFOR-5 am 30. Januar 1501 NGZ (5088) nach Ghatunuhm verlegt.
[PR 2515, 2700]

zur Sternenkarte