Eugaul

Spektralklasse: F8 ("weißgelbe Sonne")

8 Planeten
Entfernung zu Sol: 8.221 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 33.164 Lichtjahre

Die Sonne Eugaul besaß eine vergleichsweise harte kosmische Strahlung, die bei den im 21. Jahrhundert eingetroffenen Kolonisten eine Anpassung des Erbguts erforderlich machte.
  Seit der Gründung der Kosmischen Hanse befand sich der Kosmische Basar DANZIG, das ehemalige Sporenschiff ABET-DHENMAR, außerhalb des Eugaul-Systems. Mitte Januar 425 NGZ (4012) wurde der Basar im Zuge der durch die negative Superintelligenz SETH-APOPHIS ausgelöste Info-Seuche bzw. aufgrund eines falschen Alpha-Befehls kurzfristig geschlossen und evakuiert. DANZIG wurde 490 NGZ (4077) durch Angriffe der Blitzer komplett zerstört.
[PR 1007, 1042, 1489]

Hauptwelt: Plophos

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

3. Plophos
  Äquator- durchmesser:
ca. 12.000 km
Umlaufzeit:
305 Tage
Rotations- zeit:
ca. 25 h
  Schwer- kraft:
ca. 1 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: erdähnliche Normalwelt ("etwas kleiner als die Erde"), Landanteil beträgt 52%
Bewohner: Plophoser (Terra-Kolonisten – 2328: 50 Mio. Einwohner)
Hauptstadt: New Taylor (um 2328 mehrfach umbenannt in Capital City bzw. Four Rivers)
Regierung & Politik: im 15. Jahrhundert NGZ Zentralwelt der Republik Plophos – Vollmitglied der Liga Freier Terraner (LFT); Staatsoberhaupt war früher der (Regierende) Obmann
Wirtschaft: im 29. Jahrhundert wichtiges Zentrum für Organtransplantationen
Geschichte: Plophos wurde 2028 erstmals von Terranern besiedelt und ca. 2180 vom Vereinten Imperium autark. Ab 2319 regierte Iratio Hondro, Obmann von Plophos, mit Unterstützung der Blauen Garde die zu einem starken Machtfaktor angewachsene Kolonialwelt diktatorisch. Viele seiner Untergebenen machte der Zellaktivatorträger durch ein Ara-Gift von sich abhängig und gefügig. Es kam unter ihm ab Oktober 2328 zu einer offenen Rebellion gegen die Mutterwelt Terra und schließlich zur Entführung von Perry Rhodan, Atlan und Reginald Bull. Ende Juni 2329 brach jedoch eine Revolution aus, die zum Sturz und zur Flucht des Diktators führte. Nach Hondros Tod im August kam mit Mory Abro eine Regierung an die Macht, die dem Solaren Imperium loyal gegenüberstand. Am 28. September erfolgte auf dem Planeten ihre Hochzeit mit Rhodan, bei der sie auch den freigewordenen Aktivator erhielt.
  Am 25. Dezember 2429 entdeckte die United Stars Organisation (USO) im Eugaul-System das Kreuzfahrtschiff WENCEL VON TRONCA mit ihrer vergifteten Besatzung, nachdem es von Piraten der Starbuccaneers geplündert worden war. Im August 2842 ereigneten sich auf Plophos mehrere unerklärliche Amokläufe von Klinikpatienten, die ihre Ursache in mit Plasmakügelchen (Kaschkarits) verseuchten Transplantationsorganen hatten und die deren neue Besitzer beeinflussbar machten. Die Ursache für diese Vorfälle lag im Zirkusschiff ORBAG MANTEY verborgen, welches gerade auf dem Planeten gastierte und von Direktor Amlor Petrefa geführt wurde. Im Inneren befand sich ein geheimes Androidenlager – die biologische Basis für alle kontaminierten Organe. Ein Kunstmensch namens Algo, der versehentlich zu Emotionen fähig war, konnte ins Freie entweichen und wurde daraufhin von den Zirkusleuten per Explosion getötet. Die USO-Spezialisten Nancy Chessare, Stuckey Folus und Thow Tanza kamen über sichergestellte Plasma-Gewebeproben den Hintermännern auf die Spur. Dennoch gelang es der ORBAG MANTEY, im Verbund mit anderen Zirkusschiffen rechtzeitig ins All zu flüchten.
  Ende Februar 2931 ereignete sich im Eugaul-System der gewaltsame Panither-Aufstand (siehe auch Panith), bei dem Rhodan-Abro und ihre Tochter Suzan Betty Rhodan-Waringer ermordet wurden und es zur Abspaltung vom Solaren Imperium kam. Aufgrund interner Machtkämpfe verloren die Putschisten jedoch schnell an Einfluss, sodass Plophos sich innerhalb der verbündeten Welten isoliert sah und somit politisch bedeutungslos wurde. Irgendwann danach erfolgte vermutlich eine erneute Annäherung an das Solare Imperium. Im März 3444 konnten Orana Sestore und Sandal Tolk vor Ort einen Erpressungsversuch der Antis unter Horcyrov Vuzton an Obmann Munisho Aerce vereiteln, die für das Amt des Großadministrators kandidieren wollte. Am 11. September 3587 wurde Plophos, insbesondere New Taylor, während eines Weltraumbebens schwer verwüstet. In dieser Zeit waren die Plophoser Mitglieder in der vor sieben Jahren gegründeten Galaktischen Völkerwürde-Koalition (GAVÖK), die später zum Galaktikum wurde.
  Um 430 NGZ (4017) wurde auf dem Planeten die Upanishad-Schule "Iratio Hondro" eröffnet, wo man im Auftrag der Ewigen Krieger für einige Jahre die Philosophie und Kampfkunst des Permanenten Konflikts lehrte. Im 12. Jahrhundert NGZ (Monos-Ära) waren die Plophoser zu einem Volk von Spielern erzogen worden, die auch medienwirksame Hetzjagden auf Personen durchführten. Im Februar 1144 NGZ (4731) wollten sich der Ara-Mediker Pheldor und seine beiden Klon-Söhne Aribo und Plinal vor Ort der Widerstandsorganisation WIDDER anschließen. Lediglich Aribo konnte den Verfolgern lebend entkommen und mit einigen Freischärlern vom Planeten flüchten.
  Nach dem Ende von Monos war die Republik Plophos eine Exklave der LFT, die eine gewisse Eigenständigkeit besaß. Im Oktober 1217 NGZ (4804) versuchten die Hamamesch aus der Galaxie Hirdobaan den Handelsbasar VOZIMM im Eugaul-System zu eröffnen, wurden jedoch von der LFT abgewiesen. Ein zweiter Anlauf Ende Februar 1218 NGZ (4805) hatte dagegen Erfolg. Im März wurde der Basar nach dem Verkauf aller süchtig machenden Imprint-Waren geschlossen und demontiert. Ende Juli 1289 NGZ (4876) geriet der Planet in den Bann eines Goedda-Philosophen. Das unter seinen Bewohnern ausgelöste Kritzelsyndrom diente später zum Aufbau und zur Stabilisierung eines Brutkosmos der Großen Mutter Goedda, die sich von den Mentalenergien der ortsansässigen Lebewesen ernährte. Die entstandene Hyperraumblase mit einer zunächst Kleinen Mutter konnte Mitte August von den Galaktikern vernichtet werden. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts NGZ umfasste die Republik Plophos 40 Planeten in 35 Sonnensystemen, am 1. Juli 1335 NGZ (4922) gehörten ihr 52 Welten in 38 Sonnensystemen an.
  1340 NGZ (4927) infizierten die Medo-Nomaden den Planeten mit dem Ara-Toxin und setzten ihn so der todbringenden Nekrogenesis aus. Durch das Gegenmittel des geläuterten Meisters der Insel Aset-Radol (Faktor VI) konnte später die Umwandlung von Plophos in einen Moby verhindert werden. Mit Stichtag des 1. Januar 1463 NGZ (5050) gehörten zum Sternenreich mittlerweile insgesamt 115 Siedlungswelten in 98 Sonnensystemen.
  Am 12. Oktober 1518 NGZ (5105) war Plophos eine von zehn Welten in der Galaxis, die zeitgleich von jeweils rund 2.500 Sterngewerken der kriegerischen Tiuphoren in einer Machtdemonstration attackiert wurden ("Fall Janus"). Unterdessen befielen tiuphorische Indoktrinatoren sämtliche Einheiten der Verteidiger, die sich nun hilflos gegenseitig beschossen und vernichteten. Die Verlustrate betrug dabei über 10.000 Schiffe, während die Angreifer unangefochten den Hauptplaneten erreichten und ihn verwüsteten. Allerdings fingen die Tiuphoren unter den Besiegten keine Bewusstseine für ihre Sextadim-Banner ein, sondern sie zogen sich danach wieder komplett aus dem Sonnensystem zurück.
sonstiges: Geburtswelt von Mory Abro (*10.7.2304 - †?.2.2931), Munisho Aerce (*3360 - †?), Armond Bysiphere (*2401 - †?), Indrè Capablanca (*? - †?), Buddcio Grigor (*? - †?), Iratio Hondro (*2276 - †?.8.2329), Pratt Montmanor (*303 NGZ (3890) - †?), Kayna Schatten (*3539 - †?), Geoffry Abel Waringer (*18.7.2403 - †11.5.1143 NGZ (4730))
[PR 182 ff, 400, 573, 963, 975, 1291, 1438, 1734, 1743, 1745, 1868, 1870, 2000, 2300, 2628, 2868, ATLAN 109, 110, 111, 113, 114, PR-TB 373, Ara-Toxin 2, 6, Kosmos-Chroniken 1]
6. Sicos
  Äquator- durchmesser:
ca. 7.000 km
 

Atmosphäre: keine
Oberfläche: Eiswelt
Geschichte: Auf Sicos wurde im April 2329 von den Terranern ein getarnter Transmitterstützpunkt eingerichtet, um auf Plophos den Sturz des Diktators Iratio Hondro unterstützen zu können.
[PR 194]

zur Sternenkarte

nach oben