Afallach

Spektralklasse: nicht ermittelt

mind. 8 Planeten
Entfernung zu Sol: 9.269 Lichtjahre
Entfernung zum Jamondi-Sternhaufenzentrum: 288 Lichtjahre
Entfernung zu Ephelegon: 14.002 Lichtjahre
Entfernung zu Ricolt: 7.496 Lichtjahre

Hauptwelt: Anyaart

innerhalb habitabler Zone (zu heiß) habitable Zone (Leben möglich) außerhalb habitabler Zone (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken symbolisieren die Atmosphäre.

3. Anyaart

Atmosphäre: nicht ermittelt
Oberfläche: nicht ermittelt
techn. Anlagen: im 21. Jahrhundert NGZ Etappenhof der akonischen Transmitterstrecke im Orbit
Geschichte: 2045 NGZ (5632) bildete der errichtete Etappenhof von Anyaart den Abschluss einer rund 50.000 Lichtjahre langen und aus 612 Stationen bestehenden Transmitterstrecke der Akonen, welche ohne Inanspruchnahme von Raumschiffen die Eastside über den Zwischenstopp Pspopta die Westside (in diesem Fall den als wirtschaftliches Entwicklungsgebiet geltenden Jamondi-Sternenozean) miteinander verbanden. Dabei konnten sowohl Personen als auch Waren über eine maximale Reichweite von 80 Lichtjahren per Etappentransmitter in speziellen Kapseln befördert werden. Am 8. September kam es bei der Eröffnung des Hofes zu einem Sprengstoff-Attentat, das man dem Barniter-Konsortium anlastete. Die Cairaner des Friedensbundes holten mit dem Händler Kondayk-A1 einen prominenten Vertreter dieses Volkes zu Gesprächen in den Etappenhof, um einen anstehenden Konflikt im Vorfeld unbedingt zu vermeiden. Die vor Ort arbeitende terranische Kosmologistikerin Giuna Linh nahm heimlich Kontakt mit Kondayk-A1 und seinem "Buchhalter" Cyprian Okri auf, um mit deren Hilfe ihren Ehemann Lanko Wor zu befreien, der seit drei Wochen in einer orbitalen Strafanstalt beim achten Planeten Pelorius gefangengehalten wurde. Das Duo entpuppte sich als Agentenpaar des Nachrichtendienstes Ephelegon (NDE), die mit Linh einen Deal schlossen. Im Gegenzug für die eingeleitete Befreiungsaktion sollte die Terranerin persönlich dem Geheimnis der Vital-Suppressoren auf die Spur kommen, die in der Haftanstalt zur Anwendung kamen.
[PR 3000, 3004]
8. Pelorius

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Eiswelt mit flüssigem Wasser unter dem Eispanzer
Bewohner: keine
Regierung & Politik: im 21. Jahrhundert NGZ Verwaltungszentrum der Cairaner
techn. Anlagen: im 21. Jahrhundert NGZ Raumstation bzw. Strafanstalt der Cairaner ("Ausweglose Straße") im Orbit
Geschichte: Mitte August 2045 NGZ (5632) inhaftierten die Cairaner den Terraner Lanko Wor aufgrund einer Bagatelle und verbannten ihn als Bestrafung in die Ausweglose Straße. Die dort gefangenen Wesen befanden sich ständig ohne Rast auf der Flucht vor tödlichen Gefahren – zudem entzogen installierte Vital-Suppressoren den Betroffenen nach und nach den letzten Lebenswillen. Am 8. September konnte seine Ehefrau Giuna Linh mit Hilfe von Cyprian Okri und Kondayk-A1, Agenten des Nachrichtendienstes Ephelegon (NDE), über den Verwaltungsturm auf der Planetenoberfläche per Transmitter zur orbitalen Strafanstalt vorstoßen. Trotz aller Widrigkeiten gelang es dem Einsatzteam, Wor inmitten der Ausweglosen Straße zu finden und an Bord des Handelsraumers TREU & GLAUBEN zu bringen, mit dem dann die Flucht gelang. Ende des Monats kehrte das Schiff heimlich zur Raumstation zurück, da der nun komatöse Wor ohne die Suppressorwirkung unter Entzugserscheinungen litt. Gleichzeitig gelangte auch Perry Rhodan mit einigen TARA-Kampfrobotern zur Strafanstalt, um sich selbst ein Bild vom Diebstahl der Vitalenergie sowie ihre Auswirkungen zu machen. Beide Parteien verbündeten sich am Zielpunkt eines Vital-Suppressors, wo es zu schweren Feuergefechten mit den cairanischen Wachrobotern kam. Rhodan entfernte einen Macairun-Hyperkristall, der die geraubte Lebensenergien speicherte, aus der Maschine und zerstörte diese danach. Die Eindringlinge flüchteten schließlich zur wartenden BJO BREISKOLL und entkamen. Die TARAS kümmerten sich unterdessen darum, die befreiten Gefangenen der Ausweglosen Straße mit bereitgestellten Beibooten zu evakuieren.
[PR 3000, 3004]

zur Sternenkarte