Virth

Spektralklasse: G ("gelbe Sonne")

12 Planeten
Entfernung zu Sol: 49.975 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 35.683 Lichtjahre
Entfernung zu Akon: 35.451 Lichtjahre
Entfernung zum Galaktischen Zentrum: 31.696 Lichtjahre

Die Sonne trug den Titel des Repräsentanten aller Tefroder in der Andromeda-Galaxie, der stets Virth genannt wurde.
  Am 20. Februar 1463 NGZ (5050) wollte das akonische Unternehmen "Achati Uma" im Virth-System an Bord seines riesigen Konzernschiffs LEMCHA OVIR den neuartigen Kokon-Transmitter in der Öffentlichkeit präsentieren. Ronald Tekener in seiner Rolle als USO-Sonderermittler Aerga Egrega fand unterdessen mit dem Akonen Belar tan Picas heraus, dass die gefürchteten TRAITOR-Jäger das Raumschiff als Ausgangsbasis für ihrer Terrorangriffe nutzten. Nach ihrer Enttarnung flüchteten die Attentäter unter der Führung von Konzernleiter Simul tan Harol zum Transmitter, wo es während der gleichzeitig stattfindenden Präsentation zum Schusswechsel mit etlichen Toten unter den anwesenden Gästen kam. Nur tan Harol gelang die Flucht. Kurz darauf beschlagnahmte die Neue United Stars Organisation (USO) die LEMCHA OVIR.
[PR 2528]

Hauptwelt: Neu-Tefa

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

5. Neu-Tefa

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: erdähnliche Normalwelt
Bewohner: Tefroder-Kolonisten (Hauptsiedlungswelt)
Regierung & Politik: im 15. Jahrhundert NGZ Zentralwelt des Vritham-Sternenreichs; Staatsoberhaupt ist der Tarlor (terranisch: "Strahlender")
Geschichte: Neu-Tefa wurde im 25. Jahrhundert nach dem Sieg über die Meister der Insel (MdI) erstmals von den Tefrodern (Lemurer-Nachfahren) besiedelt. Viele von ihnen waren aus der Nachbargalaxie Andromeda in die Milchstraße geflüchtet, nachdem das Solare Imperium mit den Maahks einen Friedensvertrag geschlossen hatte und die Methanatmer 2406 ihre Sterneninsel wieder in Besitz nahmen. Später gründeten einige die Untergrundorganisation Spoctara, die mit der CONDOS VASAC und den Akonen sympathisierte, um an Waffen gegen die Maahks zu gelangen. Bis 2436 wurde die Spoctara von der Solaren Abwehr (SolAb) zerschlagen, wobei einige ehemalige Mitglieder um 2445 noch immer zur CONDOS VASAC gehörten. Die ebenfalls in der Eastside beheimateten Blues sahen die Neuankömmlinge als Konkurrenten um die unbewohnten Sauerstoffplaneten an, was immer wieder zu Kämpfen führte. Aus der galaktischen Großpolitik hielten sich die Tefroder seit jeher meistens heraus, sodass sie keinen nennenswerten Einfluss besaßen. Auch zum Brudervolk der Terraner bestand kein sonderlich guter Kontakt. Im Dezember 3580 waren die Tefroder an der Gründung der Galaktischen Völkerwürde-Koalition (GAVÖK) beteiligt, die später zum Galaktikum wurde.
  Anfang August 1173 NGZ (4760) traten die Tefroder aus Protest gegen die aktuelle Politik des Galaktikums (Parzellierung der Milchstraße in Einflusssphären) aus dem Völkerbündnis aus, um sich der Linguidischen Union anzuschließen. Vermutlich im November wurde diese Entscheidung schließlich revidiert. Den Expansionsbestrebungen des Gos'Tussan (Kristallimperium) der Arkoniden Anfang des 14. Jahrhunderts NGZ gegenüber verhielt sich die Regierung von Neu-Tefa neutral. Mit Stichtag des 1. Januar 1463 NGZ (5050) gehörten zum Vritham-Sternenreich in einem Raumgebiet von rund 150 Lichtjahren Durchmesser insgesamt 88 Siedlungswelten in 79 Sonnensystemen. Es war eines von sieben (später zehn) kleineren Tefroder-Reichen mit insgesamt 568 besiedelten Planeten in 504 (später 508) Sonnensystemen. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts NGZ musste das Vritham seine Position als erste Adresse der Exil-Tefroder an das Neue Tamanium mit der Hauptwelt Tefor abgeben. Bis 1516 NGZ (5103) hatte sich im weiterhin unabhängigen Sternenreich die Anzahl der bewohnten Welten nicht verändert.
sonstiges: Der Name Tefa, von dem der Planetenname abgeleitet wurde, bezog sich auf die Sonne des Tefroder-Hauptsystems in der Andromeda-Galaxie.
[PR 374, 375, 725, 1586, 1590, 2024, 2528, 2631, 2700, 2731, PR-TB 393]

zur Sternenkarte