Prekemp

Spektralklasse: F

Plejaden-Sternhaufen (M 45)
9 Planeten
Entfernung zu Sol: 500 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 34.225 Lichtjahre
Entfernung zu Muchoon: 7,14 Lichtjahre
Entfernung zu Yogul: 6,19 Lichtjahre

Hauptwelt: Godiun

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

2. Godiun

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt mit drei Kontinenten
Bewohner: hominide Godiuner im vorindustriellen Zeitalter
techn. Anlagen: im 15. Jahrhundert NGZ separate Handelsniederlassungen der Terraner und Topsider auf der Insel Ashla va Gugdase ("Insel der wundersamen Dinge" in der Sprache der Godiuner) für den Ankauf von Godiun-Hyperkristallen
Wirtschaft: reichhaltige Hyperkristall-Fundstätten
Geschichte: Im Verlauf des 14. Jahrhunderts NGZ erhielten Terraner und Topsider von den Godiunern vertraglich die Genehmigung, die Handelsniederlassungen auf Ashla va Gugdase zu errichten. Die Schürfrechte für die Hyperkristalle lagen allein bei den Ureinwohnern, deren Welt außerhalb der Insel von Besuchern nicht betreten werden durfte. Allerdings befand sich auf der von Ozean bedeckten Rückseite des Planeten – jenseits der dicht beieinander liegenden Landmassen – eine von den Godiunern bislang unentdeckte Insel. Die Handelsfirmen nutzten diesen Umstand aus, das an höherwertigen Schwingquarzen reiche Eiland vom Vertrag auszunehmen und dort selbst heimlich Bergbau zu betreiben. In der Folgezeit wurde die "Kristallinsel" durch die rigorosen Schürfarbeiten verwüstet und das dortige Ökosystem zerstört.
Im Frühjahr 1432 NGZ (5019) gelangte der Haluter Blo Rakane mit der ZHAURITTER II nach Godiun, um dort Nachforschungen über minderwertige Quarze anzustellen, die vermehrt im Sternhaufen aufgetaucht waren. Bei der Besichtigung eines Bergwerks auf der Kristallinsel wurde er zusammen mit seinem Begleiter, dem Prospektor Arun Joschannan, bei einer "überdosierten" Sprengung verschüttet, konnte sich jedoch aus dem eingestürzten Stollen befreien. Der Attentäter entpuppte sich als Mitarbeiter der Firma Mineralhandel Topsid, die auf Chractyz ihre Zentrale hatte. Dorthin flogen Rakane und Joschannan anschließend weiter, um einen großangelegten Schwindel mit Hyperkristallen aufzudecken.
sonstiges: Geburtswelt von Arun Joschannan (*1408 NGZ (4995))
[PR 2664, PR-Extra 15]

zur Sternenkarte