47 Tucani

(NGC 104)

Kugelsternhaufen

Anzahl der Sterne: 1 Mio. Sonnenmassen
Durchmesser: 210 Lichtjahre
Entfernung zu Sol: 16.000 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 46.180 Lichtjahre

Zum Jahreswechsel 1288/89 NGZ (4875/76) wurde 47 Tucani von der Flotte der Tolkander mit dem Tangle-Scan komplett abgeriegelt. Gleichzeitig errichteten die Tolkander auf 26 Planeten (Tolk-1 bis 26) Stützpunkte, wo sie mit Hilfe von eiligst aufgebauter Industrieanlagen Rohstoffe verarbeiteten, um den Nachschub für ihre Raumschiffe zu gewährleisten und organische Nahrung für Goedda herzustellen. Die Galaktische Flotte konnte dieses eigenmächtige Vorgehen nicht verhindern. Erst einem Fragmentraumer der Posbis gelang es, mit Hilfe des Tangle-Schildes in das Gebiet eindringen. Nach dem Verschwinden der Tolkander im August 1289 NGZ versuchten die Liga Freier Terraner (LFT), das Gos'Tussan (Kristallimperium) und das Forum Raglund sich die technischen Hinterlassenschaften im Kugelsternhaufen anzueignen.
Am 20. Mai 1347 NGZ (4934) traf sich in 47 Tucani die LEIF ERIKSSON II mit dem TRAITOR-Traitank Nr. 1.199.188, der vom als Dualwesen Dantyren getarnten Roi Danton sowie 600 Mikro-Bestien gekapert worden war. Die ausgeschaltete Besatzung des Traitanks wurde durch ein terranisches Einsatzkommando ersetzt, das als Ganschkaren und Mor'Daer maskiert dem Komplex Astrovent auf die Spur kommen wollte.
[PR 1818 - 1870, 2457]

zur Sternenkarte