Schauplätze des Großen Galaktischen Krieges
Vor 1,2 Millionen Jahren griffen die Horden von Garbesch unter der Leitung von Hordenführer Amtranik mehrmals die Milchstraße an, um im Auftrag der Superintelligenz Seth-Apophis die Mächtigkeitsballung von ES zu übernehmen. Der Ritter der Tiefe Armadan von Harpoon und seine galaktische Streitmacht konnten nach langen Kämpfen die Invasoren schließlich vertreiben. Zeitgleich tauchte das sternefressende Suprahet in der Galaxis auf, bevor es von den Petroniern unschädlich gemacht werden konnte.
Die Grundlage für diese Karte befindet sich in ATLAN-Hardcover 16 "Juwelen der Sterne" und stammt von Rainer Castor. Die Farben der Namen entsprechen den Angaben über die Z-Achse in der Legende links im Menü.
Für nähere Informationen zu den Kartenobjekten bitte die Namen mit der Maus anwählen!

17-Planeten-Weltenwall (später EX-2115-485)
In diesem Fallensystem der Petronier wurde das sternefressende Suprahet eingefangen und in einer kontrollierten Explosion gebändigt.
ANLAGE
Vollrobotisches Langzeitabwehr-System gegen die Horden von Garbesch, im Auftrag des Ritters der Tiefe Armadan von Harpoon installiert. Auf Abruf konnten Millionen von Orbitern nebst Keilraumschiffen erschaffen werden, die gegen die Angreifer zu Felde ziehen würden.
Reich Arla Mandra
Das Sternenreich der Läander wurde mit einer Staubschicht und einer paraplasmatischen Hülle umgeben, um für den Ernstfall ein Versteck für die Milchstraßen-Völker parat zu haben. Die neue Dunkelwolke erhielt später den Namen Provcon-Faust.
Barkon
Die Barkoniden auf dem Planeten Barkon haben die selben Vorfahren wie die Petronier, d.h. sie entstanden aus den vergeistigten Querionen, die wieder feste Gestalt annahmen. Allerdings vergaßen sie die Ursprünge ihrer Herkunft.
Hordenabwehr-Tetraeder (in M 13)
In diesem Kugelsternhaufen (später Thantur-Lok genannt) installierten die Gijahthrakos eine Abwehreinrichtungen gegen Angreifer, die pyramidenförmig auf das System Tharlo Anmuk Alda (ALPHA), den Planetarischen Nebel XU3492.234 (BETA), die Ussaim-Dunkelwolke (GAMMA) und den Stern Arkum (DELTA) aufgeteilt war.
Sonne von Kembayan
Auf Kembayan befand sich eine Kundschafter-Station der Barkoniden.
Kermel Hatra
Im Kermel-Hatra-System führte Garbesch-Hordenführer Amtranik seine letzte Schlacht gegen die Völker der Milchstraße und verlor sie.
Leydens Stern
Auf dem Planeten dieses Systems, der später den Namen Tombstone erhielt, entstanden aus wenigen Überresten des im 17-Planetenwall explodierten Suprahets die Schreckwürmer.
Porleyter-Versteck (in M 3)
Das Volk der Porleyter bildete den Vorläufer zu den Rittern der Tiefe, der Organisation im Dienste der Kosmokraten. Während des Galaktischen Krieges hatten sie sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.
Ritter-Auffanganlage
Durch ein "ultimatives Sicherheitssystem" (z.B. bei der Zerstörung seines Flaggschiffs) konnte ein Ritter der Tiefe wie über einen Transmitter zu einer Auffangstation abgestrahlt werden. Diese war auch in der Lage, den Ritter in einen Tiefschlaf zu versetzen, bis seine Dienste wieder benötigt wurden. Geschehen mit dem vermeintlichen Igsorian von Veylt auf dem Planeten Sentimental.
Sarende
Auf dem Planeten Zhygor stürzte der von den Cyén entführte Planetoid Mooshar ab, mit dem man den Vhalon-Neutronenstern-Oktaeder kontrollieren konnte.
Skuur
Ein Garbeschianer-Skelett und eine Memory-Säule des Ritters der Tiefe Armadan von Harpoon wurden auf dem Planeten Skuurdus-Buruhn für die Nachkommen der Milchstraßen-Völker als Mahnung hinterlassen.
Sol
Während der Zeit des Krieges war das damalige Sol-System außerhalb der Gefechtszonen.
Sonne von Talsamon
Auf Talsamon befindet sich die STADT der drei Daseinsebenen, das Rückzugsdomizil der letzten Querionen (Vorfahren der Petronier).
Toncag-Sternenballung
Künstlich angelegter Sternhaufen rund um das Heimatsystem der Gijahthrakos, einem Hilfsvolk des Ritters der Tiefe Armadan von Harpoon.
Vhalon-Oktaeder (im Spinnennebel)
Acht im Spinnennebel gelegene Neutronensterne bildeten eine enge Formation und waren das ultimative Waffensystem gegen die Horden von Garbesch. Der Ritter der Tiefe Armadan von Harpoon schreckte jedoch vor einem Einsatz (Entfachung eines gigantischen Hypersturms) zurück, zumal später die Zentralfestung Mooshar (Schaltzentrale) mit den Sternenjuwelen von den Cyén entführt wurde.
Wahiat Zent
Auf dem Planeten Arpa Chai legte Garbesch-Hordenführer Amtranik ein Versteck für sein Flaggschiff VAZIFAR an und versetzte sich selbst in einen 1,2 Millionen Jahre langen Tiefschlaf.
Planeten-Weltenwall
Von den Petroniern errichtetes künstliches Fallensystem für das sternefressende Suprahet, das nicht mehr zum Einsatz kam, da die Falle bereits im 17-Planeten-Weltenwall (später EX-2115-485) zuschnappte.