Sonne von Zirkon

Spektralklasse: F8

Anzahl der Planeten: nicht ermittelt
Entfernung zu Sol: 3.997,5 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 33.417,5 Lichtjahre
Entfernung zu Quinto-Center (1. Position 2326): 27.925 Lichtjahre

Hauptwelt: Zirkon

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

?. Zirkon
Mittlerer Abstand zur Sonne:
210 Mio. km
Äquator- durchmesser:
ca. 14.000 km
  Rotations- zeit:
28 h 14 min
  Mittl. Tages- temperatur:
+19,8° C
Schwer- kraft:
0,98 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: erdähnliche Normalwelt (u.a. mit dem Kontinent Gigalsle)
Bewohner: Zirkoner bzw. Banzos (gemeinsame Nachkommen von Terra-Kolonisten und Zirkos)
Hauptstadt: Rajpat
Regierung & Politik: 2430 vom Solaren Imperium unabhängig
Wirtschaft: Urlaubswelt
Geschichte: Zirkon wurde im 9. Jahrtausend v.Chr. von den hochentwickelten Zirkos besiedelt, die ursprünglich dazu gedacht waren, eventuell eintreffende Arkoniden zu assimilieren – was jedoch nicht geschah. Ca. 2050 landeten terranische Siedler auf dem Planeten, wo diese auf die in die Primitivität zurückgefallenen Zirkos trafen. Das Solare Imperium wollte die Eingeborenen in einer Anpassungsperiode von 150 Jahren langsam an die Technik und die Raumfahrt der Terraner heranführen, welche den Planeten gleichzeitig kolonisierten. In dieser Zeit durfte noch kein Zirko seine Heimatwelt verlassen, während sich beide Volksgruppen langsam durchmischten und zu Zirkonern wurden.
Als im April 2109 dennoch ein Eingeborener auf einem fremden Planeten gefunden wurde, nahm sich die Abteilung III unter Ron Landry dieses Falles an und reiste getarnt nach Zirkon. Im Urlaubsparadies wurden Landry und seine Gefährten Zeugen mehrerer erfolgloser Anschläge, bevor sich der Zirkoner Howard Crane als "Mächtiger" zu erkennen gab. Vor rund vier Millionen Jahren erreichten die psi-begabten Zirko-Mächtigen die Milchstraße, um langfristig alle hochentwickelten Kulturen zu infiltrieren und zu assimilieren. Zu diesem Zweck erschufen sie in speziellen Behältern hominide Wesen, deren Nachkommen nach erfolgreicher Gen-Vermischung mit den angelockten Kolonisten die Macht auf Zirkon und weiteren Welten des Solaren Imperiums übernehmen sollten. Als Crane die alleinige Herrschaft anstrebte, wurde er von den anderen Zirko-Mächtigen mit Landrys Hilfe getötet, die daraufhin ihre Assimilationspläne aufgaben.
Ende 2404 wurde der Journalist Rogier Stahl-Keevan auf einige Mordfälle auf Zirkon aufmerksam, während man gleichzeitig mehrere hochrangige Administratoren des Imperiums, die die Urlaubswelt besuchten, mit einem organischen Gift infizierte und zu willenlosen Marionetten machte. Stahl-Keevan enttarnte den Tefroder Nguyen Sarillet als Agenten der Meister der Insel (MdI), der die beeinflussten Würdenträger im April 2405 bei einer Gipfelkonferenz auf Terra als Waffe einsetzen wollte. Sarillet fand bei seiner Flucht den Tod.
2430 konnte USO-Agent Ronald Tekener ein Drogenlabor der CONDOS VASAC auf Zirkon ausheben, welches das Rauschgift Starwynd herstellte. Im September 2443 verbreitete die Terrororganisation über Moskitos die tödlichen Stigmaviren und ließ die Bewohner der Urlaubswelt zudem mit Drung-Sporen verseuchten Chipwürfel-Waffen Amok laufen. Nachdem Atlan mit der MASCAREN und vielen Spezialisten zur Hilfe geeilt war, gab es trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen eine Woche später rund 300.000 Tote zu beklagen.
sonstiges: Das reichhaltige Vorhandensein von Zirkon-Isotopen (ein Lockmittel der Zirko-Mächtigen) gab dem Planeten seinen Namen.
[PR-TB 21, 47, 373, 388]

zur Sternenkarte