Zartiryt Black Hole

Black Hole

Durchmesser des Ereignishorizonts: 4,4 x 8,8 km
Durchmesser der Akkretionsscheibe: ca. 150 Mio. km
4 Planeten (früher 5 Planeten)
Entfernung zu Sol: 18.632 Lichtjahre

Das sehr schnell rotierende Zartiryt Black Hole besaß nur die knapp dreifache Sol-Masse und war damit für ein natürliches bzw. durch einen Gravitationskollaps entstandenes Schwarzes Loch viel zu klein. Vor rund 1,2 Millionen Jahren installierte das insektoide Volk der so genannten Verlorenen einen Metallmonolithen (Transportmedium von ca. vier Kilometern Höhe und mit verschachtelten Gängen im Inneren) im damals normalen Sonnensystem, um ihn als Waffe gegen die in der Galaxis wütenden Horden von Garbesch einzusetzen. Allerdings kam er nicht mehr zum Einsatz, da die Angreifer zuvor zuschlugen und die Sonne von Zartiryt (Spektralklasse: K) in ein künstliches Black Hole verwandelten. Während auch der Hauptplanet verwüstet wurde, verlieb der Monolith unbeschädigt im Einflussbereich des Schwarzen Lochs. Um 50.000 v.Chr. entdeckten die Lemurer das verlassene Bauwerk und untersuchten im Inneren seine Hinterlassenschaften, wobei unklar war, ob sie seine Funktion ergründen konnten.
Am 15. April 3112 erreichte der terranische Silberherr Malcher mit seiner Korvette das ehemalige Sonnensystem und versteckte sich vor seinen Verfolgern von der United Stars Organisation (USO) in der Ergosphäre des Black Holes. Kurz darauf erschienen Atlan, Santjun und Iasana Weiland in einem Beiboot der IMASO am gleichen Ort, wo sie den gesuchten Monolithen aus Silbermetall entdeckten, jedoch von Malcher und seinen Leuten beschossen wurden. Der Arkonide und seine Begleiter konnten sich aus dem explodierenden Schiff zum Metallgiganten retten, doch auch dort waren sie vor den Angriffen nicht sicher. Ferner setzte eine zunehmend lebensbedrohende Strahlung des Monolithen den drei Gefährten zu. Schließlich kam ihnen der Spinnenroboter Calipher, der Atlan als lemurischen Würdenträger anerkannte, gegen Malchers Truppen zur Hilfe. Er führte sie zum Zentrum des Monolithen, wo sich der so genannte Bunker befand, in dem Malcher bisher vergeblich einzudringen versuchte. Santjun bekam die Aufgabe, das Geheimnis des Bunkers zu ergründen, während Atlan und Weiland etwas weiter entfernt für ein Ablenkungsmanöver sorgen sollten. Bei einem erneuten Zusammentreffen des Lordadmirals mit seinen Gegnern gingen viele verbliebene Relikte der Verlorenen von Zartiryt im Monolithen zu Bruch. Inzwischen konnte USO-Agent Santjun, geschwächt durch die Strahlung, bis zum Bunker vorstoßen und den Silberherrn ablenken, sodass er mit Shinyan und Padpool zwei zufällig gefangene akonische Schatzsucher der Busrai-Nomaden befreien konnte. Mit Caliphers Unterstützung gelangten der Agent und die beiden Akonen in den gesicherten Bunker, wobei der Roboter rasch Atlan und Weiland nachholte. Inzwischen konnte Malcher fliehen und mit seiner Korvette den Monolithen verlassen. Der Arkonide nahm mit seinen Begleitern an Bord des akonischen Schiffes MORROK am 16. April die Verfolgung auf. Am 16. Mai wurde bekannt, dass alle Metallmonolithen in der Galaxis ihre gefährlichen hyperphysikalischen Eigenschaften sowie ihre Transportfunktion verloren hatten.
[ATLAN-TB Monolith 2, 3, 6]

Hauptwelt: Zartiryt

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

1. Planet 1

Atmosphäre: nicht ermittelt
Oberfläche: nicht ermittelt
Geschichte: Nach der Entstehung des Zartiryt Black Holes vor 1,2 Millionen Jahren wurde der innerste Planet des Sonnensystems von den Gravitationskräften zerrissen! Einige Trümmer umkreisten die Akkretionsscheibe danach noch immer als Asteroidengürtel.
[ATLAN-TB Monolith 2]
2. Zartiryt (Shakon'Ar)
Mittlerer Abstand zum Black Hole:
165 Mio. km
Äquator- durchmesser:
ca. 14.000 km
  Schwer- kraft:
0,89 g

Atmosphäre: keine
Oberfläche: strukturlose, glasierte Ödwelt mit vielen Hyperkristallen; zwischen Nordpol und Äquator 6.000 Kilometer lange Bodenspalte mit bis zu 40 Kilometern Tiefe (früher Normalwelt mit 1,2 g Schwerkraft)
Bewohner: keine (früher Erbauer der Monolithen)
Geschichte: Während des Großen Galaktischen Krieges vor rund 1,2 Millionen Jahren wurde Zartiryt bzw. Shakon'Ar von unbekannten Waffensystemen auf thermischer und gravitonischer Basis von den Garbesch-Horden schwer zerstört. Die Angreifer entrissen dem Planeten entlang der späteren Spalte ca. ein Viertel seiner Masse und stauchten den Materialrest anschließend durch Schwerkraft-Schockwellen zusammen, sodass nebenbei seltene Hyperkristalle entstanden. Danach wurde die geschundene Oberfläche bis zu einer Tiefe von 50 Kilometern durch einen Atombrand verwüstet und eingeebnet. Nachdem das Zentralgestirn in ein Schwarzes Loch verwandelt worden war, verließ Zartiryt seine ursprüngliche Umlaufbahn (damaliger Sonnenabstand: ca. 480 Mio. km) und bewegte sich seitdem spiralförmig auf die etwas stärkere Gravitationsquelle zu. Im 4. Jahrtausend n.Chr. befand sich der absolut leblose Planet nicht weit vom Rand der alles vernichtenden Akkretionsscheibe entfernt und würde in rund 500.000 Jahren in diese hineinstürzen.
Am 15. April 3112 erreichte die IMASO unter Naileth Simmers mit Atlan das System, nachdem die Besatzung dort irgendwo die Hyperstrahlung eines offenbar gefährlichen Monolithen angemessen hatte. Mit einem Team erkundete der Lordadmiral die Oberfläche, wo es auf ein uraltes Schiffswrack stieß, in dem sich körperlose Wesen mit schwerer Gemütsverfassung befanden – die Bewusstseine einer uralten Rasse, welche den Namen "Verlorene" erhielten. Da auf Zartiryt der Monolith nicht entdeckt werden konnte, vermutete Atlan das Bauwerk nahe des Black Holes. Die IMASO setzte den Arkoniden, den USO-Spezialisten Santjun und Iasana Weiland mit einem Beiboot am Asteroidengürtel des ehemals ersten Planeten ab, damit diese von dort in die Ergosphäre des Schwarzen Lochs einfliegen konnten. Kurz darauf wurde das USO-Schiff durch unbekannte Kräfte unvermittelt wieder in den Orbit von Zartiryt versetzt und seiner Energien beraubt, bevor es in Nullzeit zurück in den Trümmerring transitiert wurde. Nach 2 Minuten und 36 Sekunden wiederholte sich dieser Vorgang rhythmisch weit über 170 Mal, was die IMASO samt ihrer Besatzung an den Rand der Belastbarkeit brachte. Offenbar waren sie in ein nicht mehr komplett funktionierendes Fallensystem geraten. Bevor die Schiffsführung die Mannschaft evakuieren ließ, stieß man auf die Lösung: Der fehlerhafte Fallencomputer hatte sich den Auto-Überprüfungszyklus der an Bord befindlichen Raumanzüge als positronisches Startsignal auserwählt, um die Transitionen durchzuführen. Erst das Abschalten der Anzüge sowie ein Neustart der leitenden Schiffspositronik beendete die Tortur der IMASO. Kurz darauf ortete der USO-Kreuzer nach einigen Hyperbeben die Korvette von Silberherr Malcher, der aus der Ergosphäre des Schwarzen Lochs flüchtete. Gleichzeitig attackierte das erschienene akonische Schiff KARTUUR die IMASO, nachdem es das Notsignal des Schatzsucher-Teams Shinyan und Padpool aus dem Volk der Akonen empfangen hatten, welches vor dem Eintreffen des Kreuzers Zartiryt besucht hatte. Besagtes Team kehrte samt Atlan, Santjun und Weiland mit der MORROK vom Black Hole zurück und bereinigte die Situation. Ein unbekanntes Abwehrsystem beschädigte die KARTUUR schwer und zwang sie zu einer Bruchlandung auf Zartiryt. Während Santjun mit einem Beiboot die Korvette Malchers verfolgte, kümmerte sich die Besatzung der IMASO um die Akonen der Busrai-Nomaden. Inzwischen wurde Atlan merkwürdigerweise immer schwächer, je weiter Santjun sich von der Position des Arkoniden entfernte. Daraufhin setzte sich der USO-Kreuzer am 16. April rasch auf die Fährte des Silberherrn und des Spezialisten.
[ATLAN-TB Monolith 2, 3]
3. Planet 3
Mittlerer Abstand zum Black Hole:
464 Mio. km
Äquator- durchmesser:
ca. 50.000 km
 

Atmosphäre: Ammoniak-Helium-Methan-Wasserstoff
Oberfläche: gasförmig
4. Planet 4
Mittlerer Abstand zum Black Hole:
673 Mio. km
Äquator- durchmesser:
ca. 50.000 km
 

Atmosphäre: Ammoniak-Helium-Methan-Wasserstoff
Oberfläche: gasförmig
5. Planet 5
Mittlerer Abstand zum Black Hole:
1,331 Mrd. km
Äquator- durchmesser:
ca. 120.000 km
 

Atmosphäre: Ammoniak-Helium-Methan-Wasserstoff
Oberfläche: gasförmig

zur Sternenkarte

nach oben