Wartok

Spektralklasse: nicht ermittelt

Kugelsternhaufen Thantur-Lok (M 13)
5 Planeten
Entfernung zu Sol: 34.017 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 43,05 Lichtjahre

Zwischen dem dritten und vierten Planeten des Wartok-Systems befand sich ein Asteroidengürtel (auch Wartok-Gürtel genannt), der 100 Millionen Kilometer breit war und im 14./15. Jahrhundert NGZ industriell genutzt wurde (Erzabbau). Der Legende der Ariganer nach stritt die Sonne Wartok vor Urzeiten mit einer Kontrahentin namens Koniga um dieses System. Während des Kampfes "starb" ein Planet (der heutige Trümmerring), bis Koniga schließlich besiegt und vertrieben wurde. Diese schwor, eines Tages wiederzukehren, um dann Tod und Verderben über Ariga zu bringen.
[PR-Arkon 4]

Hauptwelt: Ariga

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

?. Ariga

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt mit mehreren Kontinenten (u.a. Gituran)
Bewohner: Ariganer (Arkon-Kolonisten)
Hauptstadt: Tanshim
Regierung & Politik: Teil des arkonidischen Imperiums
Wirtschaft: Erholungs- und Urlaubsplanet, im 14./15. Jahrhundert NGZ Spielkasino "Perle hoch 3"
Geschichte: Von April bis Juli 1170 NGZ (4757) war Ariga für kurze Zeit von 15.000 Topsidern besetzt, welche auf diese Weise gegen die Politik des Galaktikums (Parzellierung der Milchstraße in Einflusssphären) protestierten. Nachdem die Echsenwesen die einheimische Bevölkerung schikanierten, konnte der ehemalige WIDDER-Agent Tetch Wossonow die Invasoren mit einem Neuro-Multitakter zur Räson bringen. Auf Veranlassung Atlans räumten die Topsider am 18. Juli den Planeten und wurden später ins Asheiton- bzw. Cueleman-System gebracht. Anfang August 1201 NGZ (4788) erreichte Atlan mit der ATLANTIS und weiteren arkonidischen Einheiten Ariga, da befürchtet wurde, dass eine akonische Flotte der Blauen Legion den Planeten angreifen könnte. Diese Schutzmaßnahme erwies sich als unbegründet.
  Seit Ende des 14. Jahrhunderts NGZ schmiedete das Khasurn-Oberhaupt Thornton da Ariga weitreichende Pläne, zum richtigen Zeitpunkt die Macht im Gos'Tussan (Kristallimperium) übernehmen, um wie seine Vorfahrin Theta da Ariga "rechtmäßiger" Imperator zu werden. In seinem zunehmenden Größenwahn ließ er eine eigene Flotte aus Kampfraumschiffen erbauen, erkaufte sich die Gunst wertvoller Freunde in Adelskreisen und setzte seine genetisch programmierbaren Zuchttöchter bei seinen Handelspartnern ein. Am 12. Juni 1402 NGZ (4989) erreichte die GOS'MIRTAN mit Atlan, dessen Extrasinn die Kontrolle über seinen Körper erlangt hatte und von den Dunklen Befehlen dominiert wurde, überraschend das Wartok-System. Der Arkonide hatte von Imperator Bostich I., den das gleiche Schicksal ereilt hatte, den Auftrag bekommen, da Arigas geplante Revolte schonungslos niederzuschlagen. Noch vor dem Einflug in das Sonnensystem brachte Atlan im All die ATLANTIS auf, in der Perry Rhodan, Gucky und Sahira Saedelaere reisten, und lagerte sie in einem Schiffshangar ein. Der Terraner und dessen Gefährten galten als seine Gefangenen. Umgehend ließ der wie ausgewechselt wirkende Arkonide das Feuer auf alle "feindlichen" Einheiten vor Ort eröffnen, die entweder zerstört wurden oder vor dem übermächtigen Gegner flohen. Auf der GOS'MIRTAN kam es schließlich aufgrund dieses unnötig grausamen Handelns zu einer Meuterei unter der Besatzung, bei der Atlan während einiger Auseinandersetzungen am Kopf verletzt wurde. Für einen Augenblick konnte der Arkonide seinen beherrschenden Logiksektor überwinden und der ATLANTIS nebst Mannschaft die Flucht ermöglichen, welche jedoch kurz vor dem Eintritt in den Linearraum von Narkosestrahlen getroffen wurde. Nachdem der Extrasinn wieder die Oberhand erlangte und als Atlan somit auch den Aufstand an Bord in den Griff bekam, war er bereit für Kapitulationsverhandlungen vom Planeten Ariga. Diese wurden nun geführt von Thornton da Arigas Klontochter Soivah, die ihren Vater durch dessen Leibwächter, den Naat Leonarduuhl, hat ermorden lassen.
sonstiges: Geburtswelt von Theta da Ariga (*1142 NGZ (4729) - †25.2.1240 NGZ (4827))
[PR 1517, 1647, PR-Arkon 4]
Monde: 3
?. Edlon, Loska, Napad
4. Kidamayarsi

Atmosphäre: nicht ermittelt
Oberfläche: nicht ermittelt
Monde: mind. 1
?. Geori (größter Mond)
  Seit ca. 1372 NGZ (4959) ließ Thornton da Ariga in Fertigungsanlagen und Werften auf Geori moderne Kampfraumschiffe herstellen, um heimlich eine eigene Flotte aufzubauen. Damit wollte der Arkonide zum richtigen Zeitpunkt die Macht im Gos'Tussan (Kristallimperium) übernehmen, um wie seine Vorfahrin Theta da Ariga "rechtmäßiger" Imperator zu werden. Am 12. Juni 1402 NGZ (4989) erreichte die GOS'MIRTAN mit Atlan, dessen Extrasinn die Kontrolle über seinen Körper erlangt hatte und von den Dunklen Befehlen dominiert wurde, überraschend das Wartok-System und griff die fertiggestellten Schiffe an. Damit wurde klar, dass das Imperium über Thornton da Arigas Pläne längst Bescheid wusste.
[PR-Arkon 4]

zur Sternenkarte