Targo

Spektralklasse: G

Lasztman-Ballung
3 Planeten
Entfernung zu Sol: 32.613 Lichtjahre

Hauptwelt: Gevonia

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

1. Targo I

Atmosphäre: keine
Oberfläche: Glutwelt
2. Gevonia (lemurisch: Sosfalam)
  Äquator- durchmesser:
11.994 km
  Rotations- zeit:
23,7 h
  Mittl. Tages- temperatur:
+28° C
Schwer- kraft:
0,98 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt mit vier Kontinenten – der größte wurde in eine Parklandschaft umgewandelt, ansonsten viel Dschungel
Bewohner: nicht ermittelt (im Jahr 3433 von Ribald Corello aus der Galaxis importierte und geistig kontrollierte Intelligenzwesen verschiedenster Art)
Hauptstadt: Tapura
techn. Anlagen: Tapurium (bis 3433 Hauptquartier von Ribald Corello)
Geschichte: Um 50.000 v.Chr. war Sosfalam bzw. Gevonia die Hauptwelt des 58. Tamanium der Lemurer. Vermutlich um 1100 v.Chr. errichteten Antis die Stadt Tapura als Stützpunkt, wo sie auch ältere Bauwerke fremder Herkunft aufstellten. Bis Dezember 3433 war der Planet die Versteckwelt des Supermutanten Ribald Corello während seiner Feldzüge gegen das Solare Imperium. Eine Fünfte Kolonne, bestehend aus Atlan, einigen Mutanten, Alaska Saedelaere und Icho Tolot, gelangte heimlich nach Gevonia, um den psychisch angeschlagenen Corello zu überwältigen. In Tapura, die auf seltsame Art zu leben schien, traf Saedelaere erstmals auf die mysteriöse Querionin Kytoma sowie auf einen schattenlosen Obelisken der Cynos. Nach vielen geistigen Attacken des Supermutanten sowie den Angriffen seiner gesteuerten Kreaturen gelang es Saedelaere mit Hilfe seines Cappin-Fragments sowie Gevoreny Tatstun, Corello zur Aufgabe zu zwingen, der schließlich ins Koma fiel. Die übrigen Wesen des Planeten, die ohne ihren Herrn nun hilflos waren, mussten später von den Terranern betreut und versorgt werden, sodass sich im Januar 3434 ein Flottenaufgebot um den Planeten kümmerte. Während der Monos-Ära wurde Gevonia zum Deportationsplaneten, auf dem die galaktische Zentralregierung sich unbequemer Aufrührer und Oppositioneller entledigte und diese einer Gehirnwäsche unterzog.
[PR 432, 433, 1432]
3. Targo III

Atmosphäre: Ammoniak-Helium-Methan-Wasserstoff
Oberfläche: gasförmig

zur Sternenkarte