Tarey

Spektralklasse: B Riese

10 Planeten
Entfernung zu Sol: 17.001 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 27.434 Lichtjahre

Hauptwelt: Chonosso

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

5. Chonosso

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: marsähnliche Wüstenwelt
Bewohner: Terra-Kolonisten asiatischer Herkunft
Hauptstadt: Chonosso-Chan
Regierung & Politik: im 35. Jahrhundert Zentralwelt der Tarey-Bruderschaft, im 14. Jahrhundert NGZ Zentralwelt der Chan-Koalition, im 15. Jahrhundert NGZ eine der zwei Zentralwelten der Chan-Ish-Koalition – Vollmitglied der Liga Freier Terraner (LFT)
techn. Anlagen: Metallmonolith (Transportmedium von ca. vier Kilometern Höhe und mit verschachtelten Gängen im Inneren)
Geschichte: Bis ca. 50.000 v.Chr. umkreiste der Planet seine Sonne in einer weitgestreckteren Umlaufbahn, die ihn aufgrund der niedrigeren Temperaturen zu einer Eiswelt machten. Als die Haluter während des Konfliktes mit den Lemurern den Monolithen im ewigen Eis entdeckten, belegten sie den Planeten mit einem Dauerbombardement, um das Bauwerk zu zerstören. Die Aktion misslang, während Chonosso langsam seine Bahn verließ und sich seiner Sonne annäherte, sodass Gletscher und Schnee schmolzen. Der Meeresspiegel stieg schnell an und ließ den Monolithen in den Fluten versinken, doch nach weiteren zehntausenden von Jahren verdampften die Ozeane und ließen eine karge Wüstenwelt mit einem neuartigen Ökosystem zurück.
Der genaue Zeitpunkt der Erstbesiedlung von Chonosso ist nicht bekannt. Im 25. Jahrhundert nach der Dolan-Krise wurde auf dem Planeten von Samurai-Kriegern die Tarey-Bruderschaft gegründet, die eine enge Bindung von Politik und ostasiatischer Religion ausübten. Staatsoberhaupt der Bruderschaft, die bald ein eigenes Sternenreich bildete, war der Chanmeister. Im Dezember 2841 konnte die Ermordung des regierenden Chanmeisters durch dessen Geheimdienstchef Corco Bennary von der United Stars Organisation (USO) verhindert werden. Die Tarey-Bruderschaft, die als militärischen Arm eine Flotte der Überschweren im System stationiert hatte, verhielt sich gegenüber dem Solaren Imperium stets neutral.
Am 7. Mai 3112 erschien über den submarin gelegenden Monolithen der verbrecherische Silberherr und zugleich Chanbruder Malcher, der auf der Flucht vor der USO war. Tage später bat das Solare Imperium um Gespräche bezüglich der Nutzung des Metallmonolithen, woraufhin Reginald Bull von Chanmeister Tro Schikel eingeladen wurde, was Malchers Position wie geplant schwächt. Nachdem Bull mit der RASTATT auf dem Planeten eintraf, erreichte auch die NASSAU am 13. Mai heimlich den Zielpunkt, die u.a. Lordadmiral Atlan, Spezialist Santjun und Gucky über Transmitter zu einem Geheimstützpunkt der USO in Chonosso-Chan brachte. Das Ziel war es, über eine Jenseits-Schaltstation das Monolithen-Transportsystem endgültig zu deaktivieren – und dieses kannte Malcher am besten. Während die Agenten der Solaren Abwehr (SolAb) den Silberherrn suchten, konnte Bull den Chanmeister allmählich von den negativen Machenschaften und der Gefährlichkeit Malchers überzeugen. Die Agenten stürmten schließlich das Versteck, wo auch Malchers Fluchtschiff TRAUM DER EWIGKEIT stand. Im Feuergefecht konnte der Silberherr, der sich bereits mit vielen seiner silbersüchtigen Anhänger überworfen hatte, entkommen und per Schiffstransmitter zum Monolithen fliehen. Atlan und die SolAb-Agenten mussten ihm zu Fuß folgen. Malcher aktivierte im Inneren des Metallbauwerks die lemurische Abwehranlage gegen seine Verfolger, musste aber bald erkennen, dass das Computersystem ihm sämtliche Zugriffsrechte aberkannte. Grund dafür war das Tage zuvor in der Nähe gelandete Piratenschiff BUTTERFLY unter Tipa Riordan, wobei der mitgereiste Roboter Calipher-SIM die Autorisierungscodes im Monolithenbunker änderte. Als die Gruppe des Lordadmirals von Malchers letztem bewaffneten Aufgebot aufgerieben werden drohte, kamen ihnen die Piraten zur Hilfe. Im Augenblick seiner Niederlage betrat der Silberherr das Portal ins "Jenseits", verfolgt von seinem persönlichen Widersacher Santjun sowie Calipher. Der energetische Durchgang erlosch, bevor Atlan ihn ebenfalls betreten konnte. Einige Zeit darauf stellte der Monolith auf Chonosso sämtliche Tätigkeiten ein – offenbar war es Atlans Begleitern "auf der anderen Seite" gelungen, ihn abzuschalten. Am 16. Mai wurde bekannt, dass alle Metallmonolithen in der Galaxis ihre gefährlichen hyperphysikalischen Eigenschaften (das Baumaterial raubte bei Aktivierung allen Lebewesen im Umfeld durch tödliche Strahlung die Vitalenergie) sowie ihre Transportfunktion verloren hatten.
Nach der Laren-Invasion 3459/60 löste sich die Tarey-Bruderschaft auf. Während der Monos-Ära war Chonosso ein Stützpunkt und Industrieplanet der Cantaro. 1303/04 NGZ (4890/91) besetzten die von der negativen Superintelligenz SEELENQUELL beeinflussten Arkoniden kurzzeitig den Planeten. Am 1. Januar 1344 NGZ (4931) umfasste die 1310 NGZ (4897) gegründete Chan-Koalition in einem Gebiet von ca. 1.500 Lichtjahren Durchmesser insgesamt 305 Welten in 286 Sonnensystemen und war mit der LFT assoziiert.
Am 1. November enttarnte sich das in einem Dunkelfeld verborgene Kolonnen-Fort TRAICOON 0097 über Chonosso und nahm das Tarey-System für die Terminale Kolonne TRAITOR in Besitz. Das Sonnensystem und seine Ressourcen konnten nun von den Chaosmächten ausgebeutet werden. Nach dem Ende des Chaopressors (Heerführers) KOLTOROC zogen sich alle Kolonnen-Einheiten im Dezember 1347 NGZ (4934) aus der Milchstraße zurück, da sie vor Ort keinen Auftrag mehr besaßen.
Nach dem TRAITOR-Abzug kam es zu einer engeren Zusammenarbeit mit den Ishkhorern von Ish sowie einer gemeinsamen Annäherung an die LFT. Am 1. Januar 1365 NGZ (4952) schlossen sich Chonosso und Ish politisch zur Chan-Ish-Koalition zusammen, die schließlich ihr Assoziationsverhältnis zur LFT am 1. Januar 1400 NGZ (4987) in eine Vollmitgliedschaft umwandelten. Mit Stichtag des 1. Januar 1463 NGZ (5050) gehörten zum Sternenreich (bezeichnet als "sehr starke Mittelmacht") in einem Raumgebiet von rund 5.000 Lichtjahren Durchmesser insgesamt 1.225 Siedlungswelten in 1.102 Sonnensystemen.
[PR 400 ff, ATLAN 78, ATLAN-TB Monolith 6]

zur Sternenkarte