Tah

Spektralklasse: M ("rote Sonne")

5 Planeten
Entfernung zu Sol: 32.308 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 8.070 Lichtjahre
Entfernung zu Quinto-Center (1. Position 2326): 4.001,5 Lichtjahre
Entfernung zu Yogul: 32.572 Lichtjahre
Entfernung zu Halo: 16.664 Lichtjahre

Hauptwelt: Tahun

innerhalb habitabler Zone (zu heiß) habitable Zone (Leben möglich) außerhalb habitabler Zone (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken symbolisieren die Atmosphäre.

3. Tahun
  Äquator- durchmesser:
12.886 km
  Rotations- zeit:
24,01 h
  Mittl. Tages- temperatur:
+22,3 °C
Schwer- kraft:
1,01 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: erdähnliche Normalwelt
Bewohner: Vertreter aller Rassen der Milchstraße
Hauptstadt: Kartum
techn. Anlagen: Anfang 1464 NGZ (5051) bis Ende Oktober 1518 NGZ (5105) Transferkamin BLEU RIMBER des Polyport-Netzes (intergalaktisches Transportsystem)
Wirtschaft: medizinische Welt mit Kliniken, Labors, Forschungsstätten und Rehabilitationszentren – auch zur Behandlung von Para- und Psi-Phänomenen
Geschichte: Von ca. 2230 bis zum 35. Jahrhundert war Tahun die Medowelt der United Stars Organisation (USO), ab dem 36. Jahrhundert nach Ende der Laren-Invasion die Klinikwelt der Galaktischen Völkerwürde-Koalition (GAVÖK) bzw. des (Neuen) Galaktikums sowie der Kosmischen Hanse.
  Im August 2406 verpflanzten Tahuns Mediker das Gehirn des USO-Spezialisten Sinclair M. Kennon in eine Robot-Vollprothese, nachdem dessen Originalkörper aufgrund schwerer Verletzungen nicht mehr zu retten war. Ende 2420 befanden sich der Alt-Arkonide Kwan da Arthamin sowie 1.466 weitere Soldaten, die zuvor über 10.000 Jahre im Tiefschlaf auf der Temur-Schaltstation verbracht hatten, unter Aufsicht der Ärzte, bevor sie im November 2421 flüchteten und die Vereinigung der Imperialisten gründeten.
  Im Mai 3433 wurde durch die Anwesenheit von Alaska Saedelaere und seinem Cappin-Fragment die Intelligenz des eingelieferten Pseudo-Neandertalers Lord Zwiebus geweckt, wobei sich zwischen beiden beinahe eine tödliche Auseinandersetzung entwickelte. Im Juli 3438 lieferte man die takerische Pedopeilerin Merceile aufgrund einer Persönlichkeitsdestruktion auf Tahun ein. Mitte 3441 versuchten mehrere nicht verdummte Patienten während der Schwarm-Krise das zu einem Zwischenstopp gelandete USO-Schiff BARKA unter Harm Davis zu kapern. Mittels eines Tiersekrets wurde eine Epidemie unter den Ausbrechern erfolgreich verhindert, sodass Davis mit einem Spezialauftrag von Roi Danton weiterfliegen konnte. Als Immune arbeitete die wiederhergestellte Merceile bis zu ihrer Abreise Anfang April 3443 in einer der Kliniken. Anfang Juni 3444 behandelten Mediziner, geleitet vom Ara und Parabiologen Dr. Paih Terzyu, erfolglos die acht Altmutanten (Tako Kakuta, Wuriu Sengu u.a.) in ihren zerfallenden Synthokörpern. Diese erschufen einen gemeinsamen Astralkörper aus Psi-Materie und flüchteten an Bord der UNTRAC-PAYT von der Medowelt, um nach Asporc zu gelangen. Perry Rhodan nahm mit der MARCO POLO die Verfolgung auf. Im Februar 3457 war der Planet mit Patienten überfüllt, die an der Psychosomatischen Abstraktdeformation (PAD-Seuche) litten, welche wiederum galaxisweit durch Hyperfunk verbreitet wurde. (Letzteres durch Zeitparadoxon ungeschehen gemacht!)
  Von Januar bis April 3458 befand sich Rhodans Körper auf Tahun, nachdem sein Gehirn in die Galaxie Naupaum versetzt worden war. Trotz radikaler Maßnahmen und Anschläge konnte die negative Superintelligenz Anti-ES die Rückkehr des Gehirns im Zuge des Kosmischen Schachspiels am 26. April nicht verhindern. Im Juli 3460 wurde dem friedlichen Kroiterfahrn aus dem Konzilsvolk der Greikos eine Paradieswelt in der Milchstraße vorgespielt, um die Eroberungsmethoden der Laren zu verdecken. Der USO-Spezialist Braunter Schulz konnte den kranken Kroiterfahrn von der Medowelt entführen, um ihn danach mit der Wahrheit zu konfrontieren. Im Juli 3587 besetzten die Orbiter mit 10.000 Keilraumschiffen Tahun, um gegen die angeblich dort lebenden Garbeschianer vorzugehen. Am 11. September wollten die Apasos-Blues mit neuen Molkexschiffen die beim Planeten stationierte Flotte der Orbiter angreifen. Durch die gleichzeitig eintretenden Weltraumbeben zogen sich die Panzerungen an den Raumschiffen zusammen (Molkexpresse), sodass zwei Drittel der Blues-Einheiten vernichtet wurden.
  Von 430 bis 435 NGZ (4017 bis 4022) befand sich der im Zweikampf verletzte Ex-Sotho Tal Ker (Stalker) zur Rehabilitation in Behandlung. Im Zuge des Kriegerkults bzw. Permanenten Konflikts wurden bis vermutlich 446 NGZ (4033) die örtlichen Forschungsanlagen immer wieder für Versuche mit Kodexgas an Intelligenzwesen missbraucht. 490/91 NGZ (4077/78) hielten die cyborgartigen Cantaro Homer G. Adams auf Tahun gefangen, um von ihm einen Klon anzufertigen. Der Hansesprecher konnte jedoch mit der ELYSIAN flüchten. Nach dem Ende der Monos-Ära 1147 NGZ (4734) wurden auf dem Planeten Simusense-Netzwerkgeschädigte von Terra sowie die vom Kontrollfunknetz beherrschten Cantaro behandelt. Die Letzten dieser geheilten Cyborgwesen verließen gemeinsam mit den Anoree am 30. Mai 1149 NGZ (4736) Tahun und die Milchstraße. Im Dezember 1173 NGZ (4760) befand sich die Besatzung der CATALINA MORANI auf der Medowelt in Behandlung – darunter 240 Nakken, der Pararealist Sato Ambush sowie Gucky, der sich in einer entfernten Zukunft wähnte und für einige Tage dem Tode nahe war. Dem Ansturm von Imprint-Süchtigen im Frühjahr 1218 NGZ (4805) waren die Mediziner nicht gewachsen – zumal es keine bekannte Möglichkeit zur Therapie gab. Im April 1273 NGZ (4860) befand sich der Multimutant Vincent Garron zu Untersuchungen auf der Medowelt, wo er zum Massenmörder wurde und anschließend mit einem Schiff flüchtete. Am 3. Mai 1340 NGZ (4927) entführte die Ara-Attentäterin Einundsiebzig nach einem Anschlag Rhodan und Julian Tifflor, die zur Eröffnung eines neuen Klinikgebäudes angereist waren. Seit 1. Januar 1350 NGZ (4937) war Tahun Hauptsitz des medizinischen Hilfsdienstes des Neuen Galaktikums als Teilorganisation der Galaktischen Flotte.
  Am 30. April 1390 NGZ (4977) brachte das Schiff MUTTER die 228-jährige parabegabte Sahira Saedelaere in einem Kryosarg nach Tahun, die an einer "Verjüngungskrankheit" litt und deren umgekehrter Alterungsprozess durch die Tiefkühlung zunächst gestoppt wurde. Die Medikerin Sal Bassa und der Mantar-Heiler Aspartamin versetzten ihre Patientin, welche nun äußerlich wie eine 15-Jährige wirkte, in der Klinik in einem Medotank in Stasis, um sorgsam nach einer Behandlungsmethode zu suchen. Da diesen Bemühungen in den kommenden Jahren kein Erfolg beschert war, blieb Sahira solange im Tiefschlaf. Am 1. Juni 1402 NGZ (4989) erwachte sie unerwartet aus ihrer Stasis, nachdem sie den Archaischen Impuls wahrgenommen hatte, und verlangte die Anwesenheit von Rhodan. Vier Tage später erreichten der Terraner sowie Gucky mit der MANCHESTER den Planeten und Sahira, wo beide während einer ihrer Wachphasen von einer drohenden Gefahr für die Arkoniden in Thantur-Lok erfuhren. Auf ihren Wunsch brachte man sie und ihren Medotank an Bord von Rhodans Raumjacht, die am 5. Juni zum Kugelsternhaufen aufbrach. Erstes Ziel war zunächst Zalit, wo der Terraner an einer Geheimkonferenz teilnehmen sollte. Zwei Tage darauf wurde Aspartamin nach einem Hyperfunkgespräch mit Imperator Bostich I. nach Aralon beordert.
  Anfang 1464 NGZ (5051) wurde dort der Transferkamin BLEU RIMBER stationiert. Ende Juni 1514 NGZ (5101) erschien der Jaj-Gestaltwandler Leza Vlyoth auf der Medowelt, um dem dort im Sterben liegenden Haluter Fancan Teik auf brutale Weise die Info über den geheimen Aufenthaltsort von dessen Freund Icho Tolot zu entreißen. Am 31. Dezember wurde die Neue USO vom Onryonen Shekval Genneryc und dem Atopischen Tribunal als verbotene Terror-Organisation eingestuft und deren Einrichtungen sowie Besitztümer auf Tahun beschlagnahmt. Am 23. Oktober 1518 NGZ (5105) versetzte sich BLEU RIMBER mit allen existierenden Transporthöfen auf Veranlassung der INSTANZ unerreichbar in die Zukunft. Nachdem am 25. April 1552 NGZ (5139) in der gesamten Milchstraße der Hyperlicht-Effekt (schmerzhafte Sensibilisierung aller Sinnesorgane bei Intelligenzwesen durch veränderte fünfdimensionale Quintronenstrahlung) begonnen hatte, koordinierte das Neue Galaktikum die Forschungen gegen den Weltenbrand (Ekpyrosis) von seinem Medo-Center auf Tahun aus.
  2005 NGZ (5592), lange nach dem Abklingen der Weltenbrand-Gefahr, brachte der Posbi Gholam das in Neuronalplasma transferierte Bewusstsein des verstorbenen und parabegabten NDE-Agenten Sallu Brown nach Tahun, wo der Kybernetiker Zaka Obando und der Ara Foros es in einen TARA-Kampfroboter integrierten. In den folgenden Jahren trainierte dieser seine neuen Fähigkeiten wie Teleportation sowie Telekinese und baute sie weiter aus, bevor er als einmaliger TARA-Psi für die Liga Freier Galaktiker (LFG) in den Einsatz ging.
[PR 150 ff, 421, 497, 507, 569, 583 - 585, 611, 639, 649, 696 ff, 1500, 1592, 1750, 1936, 2550, 2709, 2729, 2870, 2984, 3030, ATLAN 2 ff, PR-TB 318, 396, Ara-Toxin 1, PR-Arkon 1, 2]

zur Sternenkarte

nach oben