Sonne von Shahimboba

Spektralklasse: M Riese

6 Planeten
Entfernung zu Sol: 40.053 Lichtjahre

Hauptwelt: Shahimboba

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

6. Shahimboba (terranisch: Interlude)

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Wasserwelt mit zwei Kontinenten
Bewohner: seit 2867 Nachkommen schiffbrüchiger Terraner und anderer Völker
Wirtschaft: ab 2919 Bergbauwelt (Förderung von Arrachieda-Erzen)
Geschichte: Am 22. März 2867 wurde der terranischen EX-856 bei Erkundung des Sonnensystems bei einem Angriff die Energien entzogen, sodass der Explorer auf Shahimboba abstürzte. Die überlebende Besatzung unter Kommandant Adrian Deubtar richtete sich später notgedrungen auf dem Planeten, den sie Interlude nannten und ihre neue Heimat wurde, ein. Unerwartet tauchten am 1. Dezember 2919 fremde Roboter auf, die fast alle mittlerweile sesshaften Kolonisten gefangennahmen. Gleichzeitig erschienen fünf Diskusschiffe der fischähnlichen Illochim mit ihrem Navigator Malotuffok, die die Menschen versklaven und zu Arbeiten in den zu errichtenen Erzminen zwingen wollten. Um jeden Ungehorsam von vorneherein zu unterbinden, stattete er die Gefangenen mit Symbionten aus, die diesen das Gefühl verliehen, sich voller Glück in die Minenarbeit zu stürzen – bis zur totalen Entkräftung. Nach und nach wurden weitere Schiffe verschiedener Völker auf den Planeten gelockt, welche fortan als Sklaven unter niedrigsten Bedingungen schuften mussten. Das abgebaute Arrachieda wurde zur Herstellung der Droge Sheed benötigt, die bei den Illochim sehr populär war. Allerdings wollte Malotuffok das Erz ohne Wissen seiner Artgenossen für eigenen Zwecke nutzen, um später große Teile der Milchstraße zu unterjochen.
Am 15. Juni 3103 erreichte die GAHENTEPE mit der Psi-Kämpferin Trilith Okt und Atlan sowie den beiden Gatusain Gasuijamuo und Waheijathiu (muschelähnliche Illochim-Artefakte mit Rudimentärbewusstseinen in Aktionskörpern) Shahimboba. Mit Hilfe von Rebellen unter der Führung von Shareen Deubtar gelangten der Arkonide und seine Begleiter heimlich in Malotuffoks Palast. Der Versuch des Navigators, die ungebetenen Gäste durch einen Psi-Angriff zu besiegen, wurde von Okt Dank ihrer Mutantengabe gespiegelt, sodass der Illochim selbst tödlich getroffen wurde. Von ihm erfuhr die Kämpferin kurz vor seinem Tod etwas über ihre bislang ungeklärte Herkunft als "Schemawesen Acht", die im Zusammenhang mit den Fischwesen stand. Während die übrigen Illochim durch das Wirken von Gasuijamuo und Waheijathiu Shahimboba für immer verlassen mussten, blieben die befreiten Minenarbeiter mit den Rebellen freiwillig auf dem Planeten, um dort ein neues Leben zu beginnen. Die GAHENTEPE startete mit Atlan und Okt ins All, nachdem der Lordadmiral versprochen hatte, die Lagekoordinaten Shahimbobas in der Öffentlichkeit unter Verschluss zu halten.
[ATLAN-TB Illochim 3]

zur Sternenkarte