Rusuma

Spektralklasse: G

Kugelsternhaufen Thantur-Lok (M 13)
18 Planeten
Entfernung zu Sol: 33.961 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 44,49 Lichtjahre

Hauptwelt: Archetz

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

5. Archetz
  Äquator- durchmesser:
ca. 13.700 km
  Schwer- kraft:
1,19 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt mit unterirdischen Städten
Bewohner: Hauptwelt der Springer, auch Mehandor oder Galaktische Händler genannt (Arkoniden-Abkömmlinge bzw. Nachfahren von Raumnomaden)
Hauptstadt: Titon (unterirdisch in 3.000 Metern Tiefe – 2044: 12 Mio. Einwohner)
techn. Anlagen: seit Anfang 1464 NGZ (5051) Polyport-Hof ITHAFOR-4 (intergalaktisches Transportsystem) im Orbit
Wirtschaft: wichtigste Bank im arkonidischen Imperium; subplanetare Raumschiffswerften, Verwaltungskomplexe und Nachschublager
Geschichte: Die profitfreudigen Springer leben seit jeher in von Patriarchen dominierten Sippen und sind meistens mit ihren Walzenraumschiffen unterwegs, um mit allen Milchstraßen-Völkern regen Handel zu treiben. Der Zeitpunkt der erstmaligen Besiedlung von Archetz ist nicht bekannt.
Nachdem der Springer Cokaze zusammen mit Thomas Cardif im Juli 2044 eine folgenreiche Inflation im Arkon-Imperium ausgelöst hatten, wurden die Mehandor von Imperator Gonozal VIII. bzw. Atlan zur Räson gebracht. Der Arkonide bot einer versprengten Flotte der Druuf an, einen Scheinangriff auf Archetz auszuführen, um die Galaktischen Händler einzuschüchtern. Als die Wesen aus dem Roten Universum tatsächlich den Planeten attackierten und schwer verwüsteten, musste Atlan die 3.000 Schiffe durch eine Robotflotte vernichten lassen. Im Dezember 2044 konnte ein terranischer Stoßtrupp mit Perry Rhodan und den Mutanten in Maske auf dem Planeten landen und den von den Springern inhaftierten Cardif befreien. Der Rückzug von Archetz erfolgte mit Hilfe der alarmierten arkonidischen Flotte, gegen die die Mehandor machtlos waren. Im Dezember 3580 waren die Springer an der Gründung der Galaktischen Völkerwürde-Koalition (GAVÖK) beteiligt, die später zum Galaktikum wurde.
Mitte Dezember 428 NGZ (4015) besuchten die Traefoesker (Armadaeinheit 1707) aus der Endlosen Armada mit ihren Raumschiffen das Rusuma-System. Vom 3. August 1200 NGZ (4787) bis 31. Juli 1201 NGZ (4788) befand sich das Rusuma-System sowie die übrigen Welten des Kugelsternhaufens im Bereich der Toten Zone 2, in der jegliche Hypertechnik versagte. Am 22. Oktober 1217 NGZ (4804) eröffneten die Hamamesch aus der Galaxis Hirdobaan nahe dem Rusuma-System den Handelsbasar NUMBIENTE. Im März 1218 NGZ (4805) wurde der Basar nach dem Verkauf aller süchtig machender Imprint-Waren geschlossen und demontiert. Im Sommer 1229 NGZ (4816) befanden sich Homer G. Adams und Julian Tifflor auf Archetz, um im Namen der terranischen Regierung Verkaufsverhandlungen mit den Springern über das alte Fernraumschiff BASIS zu führen. Beide überstanden mehrere Attentatsversuche und sahen sich zudem unter Mordverdacht, da das so genannte Konsortium die Transaktion an die Galaktischen Händler unbedingt verhindern wollte.
[PR 90 ff, PR-TB 410]

zur Sternenkarte