Pooden

Spektralklasse: G

6 Planeten
Entfernung zu Sol: 23.480 Lichtjahre

Hauptwelt: Mardi-Gras

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

2. Mardi-Gras
  Äquator- durchmesser:
ca. 7.000 km
  Rotations- zeit:
16,5 h
  Schwer- kraft:
0,78 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff (künstlich angereichert)
Oberfläche: nicht ermittelt (Planetenforming?) – bis 490 NGZ (4077) Normalwelt (durch Ökoform-Prozess bewohnbar), daraufhin artenreiche Fauna und Flora
Bewohner: keine (früher pinguinartige Dirtos)
Hauptstadt: früher Hades
techn. Anlagen: im 5. Jahrhundert NGZ Handelskontor der Kosmischen Hanse
Geschichte: Anfang August 424 NGZ (4011) wurde das Hanse-Kontor auf Mardi-Gras von Computerbrutzellen im Auftrag der negativen Superintelligenz SETH-APOPHIS angegriffen, die den Kontor-Computer Albert beeinflussten und zu Fehlfunktionen verleiteten. Der Hanse-Spezialist Kredo Harven entdeckte schließlich die virenartigen Zellen im positronischen Netz, welche Albert Stück für Stück umformten. Am 22. August erschien Perry Rhodan mit Hilfe von Laires Auge auf dem Planeten, während der verrückt spielende Computer den Handesstützpunkt sowie die evakuierte Stadt Hades durch seine Aktionen der Zerstörung preisgab. Mehrere aktivierte Agenten von SETH-APOPHIS wurden enttarnt und versuchten Rhodan zu ermorden. Robert W. G. Aerts vereitelte unter Einsatz seines Lebens den Anschlag, bevor die Superintelligenz ihre Agenten wieder in den "Ruhezustand" versetzte. Offenbar diente die Aktion mit den Computerbrutzellen in dem mittlerweile vernichteten Hanse-Kontor nur als Testlauf.
Am 23. März 490 NGZ (4077) traf sich Homer G. Adams auf Mardi-Gras im wieder aufgebauten Kontor mit dem zeitgereisten Rhodan und seinen Begleitern, um dort über die Cantaro zu sprechen. Als sich ein Angriff aus einem fremden Kontinuum ankündigte, wurde der Planet in Windeseile geräumt. Die so genannten Blitzer verwüsteten Mardi-Gras komplett, indem sie die Welt über einen Dimensionsriss erst durch Wärmeentzug tiefkühlten und danach hocherhitzten. Danach war der nun leblose Planet von einer glasartigen Schicht überzogen. Im 9. Jahrhundert NGZ unterhielten die Aras auf der zerstörten Oberfläche eine Bio-Forschungsstation zur Erschaffung von verbrecherischen Kreuzungsversuchen.
[PR 1008, 1009, 1422, PR-TB 318]

zur Sternenkarte