Illema

Spektralklasse: M Riese

Praesepe-Sternhaufen (M 44)
24 Planeten
Entfernung zu Sol: 512 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 34.138,5 Lichtjahre

Illema ist ein regelmäßig pulsierender Stern.

Hauptwelt: Oxtorne

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

8. Oxtorne
  Äquator- durchmesser:
ca. 37.500 km
  Rotations- zeit:
84 Tage
  Oberflächen- temperatur:
-120°/+100° C
Schwer- kraft:
4,8 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Extremwelt mit schweren Erdbeben und gewaltigen Stürmen, viele gefährliche Tier- und Pflanzenarten
Bewohner: Oxtorner (umweltangepasste Terra-Kolonisten – 1200 NGZ (4787): 10.000, 1344 NGZ (4931): 1,5 Mio. Einwohner), krötenähnliche Okrills
Hauptstadt: Nevertheless
Regierung & Politik: im 14. Jahrhundert NGZ Teil der Praesepe-Koalition – Direktmitglied der Liga Freier Terraner (LFT)
Wirtschaft: Export von ANP-Bakterien für die Pharmaindustrie
Geschichte: Im Januar 2234 erfolgte die unfreiwillige Besiedlung des Planeten, als das nach einer Springer-Attacke schwer beschädigte Kolonistenschiff ILLEMA notlanden musste. Um zu überleben, passten sich die neuen Bewohner den Umweltbedingungen – insbesondere der hohen Schwerkraft – an, indem sie sich selbst innerhalb von drei bis vier Generationen genetisch veränderten. Ca. 2345 gab es erstmalig wieder Kontakt zum Solaren Imperium. 2366 kam es zu einem Machtkampf zwischen der streng regierenden 3. Generation und den Nächstgeborenen, die erstmalig zu 100% Umweltangepasste waren und Oxtorne über die Hauptstadt hinaus besiedeln wollten. Die Oppositionellen, zu denen auch Omar Hawk gehörte, wurden in die Verbannung geschickt. Hawk entdeckte in der Wildnis des Planeten eine alte Station der Maarn, deren in Überlebenstanks gelagerte Angehörige aber längst verstorben waren, da sie mit den Umweltbedingungen nicht klar kamen. Damit war bewiesen, dass die Terra-Kolonie nicht überleben würde, wenn die Siedler sich nicht ausbreiten könnten. 2369 kam es auf Oxtorne zu einer Welle der Gewalt, als viele Bewohner ohne Erklärung zu Attentätern wurden. Die so genannte Wahnsinnsseuche hatte ihren Usprung auf Drorah und fand versehentlich einen Weg nach Oxtorne, wobei alle Bewohner infiziert wurden. Mit Hilfe der Aras konnte die Krankheit eingedämmt werden. Zu Beginn des 25. Jahrhunderts besuchte Hawk, inzwischen relativ unsterblicher Schüler von Tengri Lethos, dem Hüter des Lichts, nach seinen Abenteuern in der Andromeda-Galaxis wieder seinen Heimatplaneten. Die Hawk-Familie, u.a. seine Ehefrau und zugleich Staatspräsidentin Yezo Hawk-Polestar, wurde ebenfalls ein Gefolge von Lethos.
Im 12. Jahrhundert NGZ (Monos-Ära) waren die meisten Oxtorner von den Cantaro deportiert und für Gen-Experimente missbraucht worden. Um 1200 NGZ (4787) begann die Bevölkerungszahl des Planeten durch Rückkehrer erst langsam wieder anzusteigen, sodass sich Oxtorne im 13. Jahrhundert NGZ vollständig der LFT anschloss. Am 8. April 1341 NGZ (4928) erschienen nahe dem Illema-System rund 4.000 Raumschiffe der Loower, die sofort übereinander herfielen und viele bewohnte Planeten gefährdeten. Grund dafür war die Aufspaltung der loowerschen Gesellschaft in Ein- und Zweidenker aufgrund ihrer unterschiedlichen Weltanschauungen. Perry Rhodan verhinderte das vorschnelle Eingreifen einer bewaffneten Oxtorner-Flotte unter Deshwan Jankoff.
Am 8. Februar 1463 NGZ (5050) brachten die Terraner den gefangenen Frequenzfolger Sinnafoch nach Oxtorne, damit dieser an einer spirituellen und entbehrungsreichen Pilgerreise, bestehend aus rund 3.000 Personen zu Ehren des verstorbenen Jankoff, teilnahm. Der Vatrox wollte sich trotz anfänglicher Anpassung an diese Situation dieser Art Gehirnwäsche entziehen und sorgte am Zielort unter den Pilgern für eine Massenpanik. In diesem Tumult gelang es ihm, ein Raumschiff zu kapern und mit dem ihm hörig gewordenen Oxtorner (und TLD-Agenten) Steelion Hartok vom Planeten zu fliehen. Reginald Bull, der mit einem Schiff in der Umlaufbahn wartete, hatte mit der Flucht gerechnet: Sinnafoch sollte ihn so zu einem geheimen Stützpunkt der Frequenz-Monarchie lotsen. Der Ausfall von Hartok und dessen Peilsenders machte diesen Plan jedoch zunichte. Der Vatrox und sein neuer Gefährte entkamen am 26. Februar unbemerkt zwischen den anderen flüchtenden Pilgern.
sonstiges: Der Planet trägt den Namen von Geoffrey Oxtorne, der am 9. Januar 2234 in einem Selbstmord-Kommando die ILLEMA vor der Vernichtung durch die Springer bewahrte und stattdessen das gegnerische Schiff zerstörte. Geburtswelt von Omar Hawk (*?), Monkey (*29.1.1243 NGZ (4830)), Powlor Ortokur (*3357 - †?), Neryman Tulocky (*3356 - †?)
[PR 210 ff, PR-TB 34, 36, 45, PAN-THAU-RA 1]

zur Sternenkarte