Claysons Stern

(TGK-459721/Alpha)

Spektralklasse: nicht ermittelt

2 Planeten
Entfernung zu Sol: 1.987 Lichtjahre

Das System von Claysons Stern liegt nur 4 Lichtjahre vom Konusnebel entfernt.

Hauptwelt: Woodlark

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

2. Woodlark
  Rotations- zeit:
24 h 58 min
 

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt
Hauptsiedlung: Port Kosmarikos
Bewohner: Woodlark-Kollektiv (planetare Gemeinschaftsintelligenz), Terra-Kolonisten
Geschichte: Im 23. Jahrhundert entdeckte die Solare Flotte den Planeten, die Erstbesiedlung nebst Errichtung eines Flottenstützpunktes erfolgte im Jahr 2430. Das Woodlark-Kollektiv wehrte sich zunächst gegen die bauwütigen Eindringlinge, indem sie viele Kolonisten an einer tödlich verlaufenden Krankheit leiden ließ. Der Reporter Ty Caumont trat in Kontakt mit der Planetenintelligenz und vermittelte zwischen beiden Parteien, die die Welt künftig gemeinsam nutzen wollten. Am 3. Juli 2442 griffen von der CONDOS VASAC ausgeschickte seuchenübertragende Insekten Port Kosmarikos an, sodass die United Stars Organisation (USO) mit der IMPERATOR III Hilfe schicken musste. Mit schweren Geschützen ging man gegen die Insekten vor, als auch so genannte Chipwürfel-Waffen die Helfer zusätzlich attackierten. Bis 15. September konnte Woodlark schließlich gerettet werden. Die Gemeinschaftsintelligenz und die Terraner entwickelten bis März 2445 ein Heilmittel gegen die Stigmaviren.
Am 1. November 1344 NGZ (4931) enttarnte sich das in einem Dunkelfeld verborgene Kolonnen-Fort TRAICOON 0096 über Woodlark und nahm das System von Claysons Stern für die Terminale Kolonne TRAITOR in Besitz. Das Sonnensystem und seine Ressourcen konnten nun von den Chaosmächten ausgebeutet werden. Am 17. Mai 1346 NGZ (4933) verhinderten die Terraner mit den Strukturbrenner-Torpedos die Parzellierung des Planeten in Proto-Kabinette für den künftigen Chaotender VULTAPHER. Um eine entscheidende Aktion gegen die Dienstburg CRULT zu starten, trafen Roi Danton und seine Gefährten mit dem geenterten Traitank DARK GHOUL am 16. Juli 1347 NGZ (4934) beim Kolonnen-Fort ein. Dort residierte zur Zeit der Duale Kapitän Zerberoff, der den Nutzen weiterer Angriffe auf das Sol-System abwägen musste. Die Mikro-Bestien der DARK GHOUL überwältigten Zerberoff, bevor die Terraner dann dessen parasitenähnliche Kralle des Laboraten unschädlich machten und den Dual somit befreiten – was einen mehrtägigen Heilungsprozess nach sich zog. Aus Dankbarkeit wollte die ehemalige TRAITOR-Gefolgsperson nun Danton und seinen Begleitern als Agent beistehen, um auf CRULT in Anwesenheit des Progress-Wahrers Antakur von Bitvelt unbemerkt zwei Psi-Emitter zu zünden. Nachdem der Traitank mit dem terranischen Einsatzkommando TRAICOON 0096 verlassen hatte, wurde Zerberoff tatsächlich zur Dienstburg abberufen. Nach dem Ende des Chaopressors (Heerführers) KOLTOROC zogen sich alle Kolonnen-Einheiten im Dezember aus der Milchstraße zurück, da sie vor Ort keinen Auftrag mehr besaßen.
[PR-TB 53, 388, 393, PR 2326 - 2499]
Monde: 2
1. Gorgo, 2. Hades

zur Sternenkarte