Chemi-Spieth

Spektralklasse: nicht ermittelt

Kugelsternhaufen Thantur-Lok (M 13)
12 Planeten
Entfernung zu Sol: 34.006 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 52,9 Lichtjahre
Entfernung zu Ylihoffa: 12 Lichtjahre

8022 v.Chr. tobte im Chemi-Spieth-System eine Raumschlacht zwischen Arkoniden und Maahks. Lebo Axton bzw. der durch seine Traummaschine zeitgereiste USO-Spezialist Sinclair M. Kennon wusste aus der späteren (und genau datierten) Geschichtsschreibung, dass die Imperator Orbanaschol III. treu ergebene Arkonidin Mara da Bonkal trotz Niederlage der Flotte als Heldin von den Kämpfen zurückkehrte. Um da Bonkal vor dem Imperator zu misskreditieren, manipulierte Axton ihr Flaggschiff YREMBEL, sodass sie zu spät in die Schlacht eingreifen konnte, dabei ihr Schiff verlor und zudem den Tod mehrerer Besatzungsmitglieder verschuldete. Die angesehene Arkonidin verlor wegen nachgewiesener Feigheit erheblich an Geld und Einfluss. Axton hatte damit ein Zeitparadoxon geschaffen, doch ihm wurde klar, dass spätere Historiker die bestehenden Tatsachen verdrehen und da Bonkal (wie die bekannten Geschichtsdaten es lehrten) doch noch als Heldin präsentieren würden.
[ATLAN 220]

Hauptwelt: Chemi

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

2. Chemi

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt (?)
Bewohner: nicht ermittelt

zur Sternenkarte