Asto

Spektralklasse: nicht ermittelt

Plejaden-Sternhaufen (M 45)
mind. 4 Planeten
Entfernung zu Sol: 506 Lichtjahre

Hauptwelt: Asto IV

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

4. Asto IV

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt
Bewohner: Terra-Kolonisten
techn. Anlagen: im 24./25. Jahrhundert geheimes Forschungszentrum des Solaren Imperiums für Biomedizin
Geschichte: Unter der Aufsicht der Solaren Abwehr arbeiteten ab dem 24. Jahrhundert viele terranische Ärzte sowie Aras an der Bekämpfung schwerer Krankheiten auf Asto IV. Im Frühjahr 2401 wurden fünf an der unheilbaren Zentrumspest leidende terranische Raumfahrer von der Solaren Abwehr (SolAb) und Allan D. Mercant auf ein Himmelfahrtskommando zur Andromeda-Galaxis geschickt, damit diese eine eventuelle Invasion der Maahks in der Milchstraße frühzeitig melden könnten.
[PR 221]

zur Sternenkarte