Antares

Doppelstern

Antares A

(Alpha Scorpii A)

Spektralklasse: M1 Überriese, Durchmesser: 600 Mio. km, Oberflächentemperatur: 3.100 Kelvin

Antares B

(Alpha Scorpii B)

Spektralklasse: B3

21 Planeten
Entfernung zu Sol: 172 Lichtjahre

Die Distanz zwischen beiden Sternen betrug ca. 21,3 Milliarden Kilometer.
  Das Antares-System wurde nach der Erhöhung der Hyperimpedanz im Oktober 1331 NGZ (4918) zum Epizentrum einer dauerhaft bestehenden Hypersturmregion mit einem Durchmesser von 2.000 Lichtjahren, die die Raumfahrt sehr beeinträchtigte. Die Region erhielt den Namen "Antares-Riff" und besaß ein Kerngebiet von ca. 20 Lichtjahren Durchmesser. Hier gab extreme Verzerrungen der Raum-Zeit-Struktur und absonderlichste Phänomene wie Tryortan-Schlünde. Wegen der geringen Distanz von 172 Lichtjahre hatte das häufig Auswirkungen auf das Sol-System. Die Antares-Welten waren seitdem unbewohnbar, konnten allerdings in den Monaten davor nahezu komplett evakuiert werden.
  1337 NGZ (4924) erreichte die MARQUITTA VENDETTE mit dem Journalisten Albion Aldograd wegen einer Reportage das Antares-Riff, wo man zufällig auf die havarierte OROZCO der Prophozeuten unter Kadoi Abgott Faurán stieß. Diese hyänenähnlichen Wesen waren Kundschafter der Terminalen Kolonne TRAITOR, die schon bald in der Milchstraße eintreffen sollte. 1466 NGZ (5053) entstand 3,5 Lichtjahre von Antares entfernt ein Superhypersturm, der ein Jahr darauf im zunehmenden Maße Hyperkristalle sowie ein Nagelraumschiff der Spenta ausspie. Er drohte 1469 NGZ (5056) sich mit dem neuen Sturmgebiet im Sektor Null, dem Standort des damals verschwundenen Sol-Systems, zu vereinigen.
[PR 2214, 2626, PR-Extra 2]

Hauptwelt: Passa

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

9. Passa
  Äquator- durchmesser:
ca. 13.000 km
  Schwer- kraft:
< 1 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: warme Normalwelt ("etwas größer als die Erde") mit überreichlich vorhandenen Glaswäldern
Bewohner: lurchähnliche Evergreens (halbintelligent), 2048 bis 1331 NGZ (4918) Terra-Kolonisten (2102: 14 Mio. Einwohner)
Hauptstadt: Modessa (2102: 300.000 Einwohner)
Regierung & Politik: ab 2048 Kolonialwelt des Solaren Imperiums, später Teil der Liga Freier Terraner (LFT) (?)
Wirtschaft: Verarbeitung der abgestreiften Häute der Evergreens (Passa-Kopra) zu Taschen, Schuhen und anderen Bedarfsgütern; wegen ihrer Farbreflexe, den ausströmenden Düften und ihrer Widerstandsfähigkeit sehr begehrt
Geschichte: 2048 erfolgte die Gründung einer Kolonie und eines großen Handelsstützpunktes der Terraner. Im Oktober 2102 wiegelten Springer und Aras die Evergreens gegen die Terra-Kolonisten auf, um an die wertvollen Häute zu gelangen. Die Galaktischen Mediziner erschufen dazu einen künstlichen Götzen für die Evergreens, der angeblich Menschenopfer verlangte. Die Agenten der Abteilung III unter Ron Landry konnten dem Treiben ein Ende setzen und Tausende von entführten Kolonisten befreien sowie den Götzen vernichten. Am 13. Januar 446 NGZ (4033) wurde auf dem Planeten die Upanishad-Schule "Saasita Usiku" eröffnet, wo man im Auftrag der Ewigen Krieger für einige Zeit die Philosophie und Kampfkunst des Permanenten Konflikts lehrte. 1331 NGZ (4918) wurde die Bevölkerung nahezu komplett evakuiert, nachdem das Epizentrum eines Hypersturms ("Antares-Riff") das System unbewohnbar gemacht hatte.
[PR 106, 1308, 2214]
19. Dong-Soni
Mittlerer Abstand zur Sonne:
375 Mio. km
  Umlaufzeit:
741 Tage
Rotations- zeit:
29 h 25:02 m
  Schwer- kraft:
ca. 1 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Dschungelwelt
Bewohner: nicht ermittelt (früher Mischkultur aus Drorah-Kolonisten und Afro-Terranern, die im Dschungel lebte; 2330: 1 Mio. Einwohner)
Geschichte: Dong-Soni wurde im Laufe des 21. Jahrhunderts von Terranern besiedelt, die sich bald mit den bereits ansässigen Akonen vermischten. Der Kontakt zum Rest der Galaxis ging jedoch nach hundert Jahren verloren, bevor die Kolonie im 24. Jahrhundert durch die Gruppe "Violetter Mond" wiederentdeckt wurde. Die Gesellschaft wurde zu diesem Zeitpunkt diktatorisch vom Autokraten Mehooly regiert. Mit Hilfe des Agenten Aola Vohmai erfolgte 2330 die Rückführung ins Solare Imperium. Jahrhunderte später entdeckte das Historische Korps der United Stars Organisation (USO), dass alle Bewohner verschwunden waren.
[PR-TB 14, 86]
Monde: 2
1. Yin, 2. Yang (klein und rückläufig)

zur Sternenkarte